Freundes- und Förderkreis der TelefonSeelsorge Wolfsburg e.V.

Warum gibt es den Freundes- und Förderkreis?

Der Dienst der Telefonseelsorge wird hauptsächlich von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geleistet. Aber auch qualifizierte Ehrenamtlichkeit gibt es nicht zum Nulltarif! Es entstehen Ausbildungs- und Fortbildungskosten, die bezahlt werden müssen. Der Freundes- und Förderkreis unterstützt die Telefonseelsorge finanziell und macht ihre Arbeit öffentlich bekannt. Unterstützen Sie die Arbeit der Telefonseelsorge als Mitglied im Freundes- und Förderkreis - oder durch eine einmalige Spende, z.B. aus Anlass eines runden Geburtstages oder eines Firmenjubiläums. 

Der Freundes- und Förderkreis ist als gemeinnützig anerkannt und kann für Ihre Spende eine Zuwendungsbestätigung erstellen. Unsere Steuernummer bei Finanzamt Gifhorn lautet 19/218/04952. Beim Amtsgericht Wolfsburg sind wir unter der Register-Nr. 849 (Amtsgericht Braunschweig, VR 100554) geführt.

Freundes- und Förderkreis der
TelefonSeelsorge Wolfsburg e.V.
Postfach 10 10 22, 38410 Wolfsburg
telefonseelsorge.wolfsburg@evlka.de
Volksbank BraWo
IBAN DE73 2699 1066 0711 1100 00
BIC GENODEF1WOB

Herzlichen Dank!


Vorstand des Freundes- und Förderkreises

Vorsitzende Grit NeubertSeit Mai 2017 ist Frau Grit Neubert (Foto) Erste Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises. Stellvertretender Vorsitzender ist Herr Wolfgang Appel, Schriftführer ist Herr Horst-Rüdiger Schmidt und Kassenführerin Frau Ingrid Klütz.

 

 

Warum sind Sie im Förderkreis?

Grit Neubert (Vorsitzende): Es ist wichtig, in einer schwierigen oder gar ausweglos erscheinenden Situation einen Gesprächspartner zu finden, der nicht wertet oder urteilt, sondern vor allem erst einmal zuhört und den Anrufer annimmt so wie er ist. Deshalb unterstütze ich die TelefonSeelsorge und übernehme gern Verantwortung im Förderverein.

Susanne Heilmann (ehem. Vorsitzende): Ich engagiere mich für die Telefonseelsorge, da es heutzutage immer wichtiger ist, einen neutralen Menschen zu finden, der zuhören kann ohne zu beurteilen. Dafür stehen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Telefonseelsorge für den Bereich Wolfsburg/Gifhorn.

Peter Eppert (ehem. Kassenwart): Mit meinem Engagement im Freundes- und Förderkreis habe ich die Arbeit der Wolfsburg TelefonSeelsorge unterstützt. Aus Erfahrung weiß ich, dass für Menschen in bedrückenden Lebenssituationen ein mitfühlender anonymer Gesprächspartner eine Hilfe zur Bewältigung von Lebenskrisen sein kann.

Wolfgang Appel: Mein Engagement für die Telefonseelsorge ist mir wichtig, da es heutzutage immer notwendiger wird, für Menschen am Telefon oder im Chat ein offenes Ohr zu haben. Deshalb unterstütze ich die Telefonseelsorge.